Nachrichten

Streik beim mdr

stagnierende Verhandlungen

Streik beim mdr

Streik vor dem mdr Funkhaus in Leipzig Christian Quednow Streik vor dem mdr Funkhaus in Leipzig

Bereits den zweiten Tag befinden sich die festen und freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Mitteldeutschen Rundfunks in Leipzig im Warnstreik.
Hintergrund sind die stagnierenden Tarifverhandlungen, bei denen auch am gestrigen Montag keine wirkliche Bewegung kam.

Wie auch am Montag läuft bis dato größtenteils nur ein Notprogramm im MDR Fernsehen, da auf Grund der Streikbeteiligung kaum Livesendungen produziert werden können.

 In der aktuellen Tarifrunde sehen die Forderungen u.a. wie folgt aus:

  • Erhöhung der Vergütungssätze und Honorare um 5,5%
  • Erhöhung der Ausbildungsvergütung um 100€
  • Einführung eines Familienzuschlages
  • bezahlte Freistellung durch Ersatzhonorare für gewerkschaftliche Arbeit für freie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter