Für die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) ist klar:

Gewerkschaftspolitik ist immer auch Frauenpolitik!

Drei zentrale Initiativen und Politikfelder von ver.di machen dies deutlich:

  • Kampagne für einen gesetzlichen Mindestlohn von 8,50 Euro/Stunde
  • Kampf gegen entwürdigende Arbeitsbedingungen und prekäre Beschäftigung
  • Tarifpolitik für Entgeltgleichheit

In der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft stellen wir Frauen die Mehrheit. Zwei Drittel der ver.di- Mitglieder in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen sind Frauen – engagiert, kompetent und selbstbewusst.

Frauen organisieren sich in ver.di auf der Ebene des Bezirks, also hier in Leipzig, auf der Landesebene und auf der Bundesebene in eigenen Strukturen.

Ziel ist es immer, die Geschlechterdemokratie durchzusetzen.
Ein Mittel dazu ist die auf Basis der ver.di- Satzung konsequent anzuwendende Frauenquote.

Unsere Themenschwerpunkte

Kontakt

Aktuelles der Frauen

Abbildung des grafisches Elements der Frauen
Foto/Grafik: ver.di

Sitzung des Bezirksfrauenrates

ver.di Kampagnen